Brumca wurde 1992 in einem slowakischen Tierpark geboren.

Im Alter von nur wenigen Wochen wurde sie von ihrer Mutter getrennt und an Geschäftsleute verkauft, die sie wiederum einem österreichischen Geschäftsmann zum Geschenk machten.

Doch das niedliche Bärenmädchen wuchs und wurde ihrem Besitzer bald zu einer unbequemen Last. Er sperrte Brumca in einen 35 Quadratmeter großen Verschlag, in dem sie einsam und beschäftigungslos dahinvegetierte.

Für einen europäischen Braunbären ist es ein leidvolles Dasein, den Rest seines Bärenlebens in solch einer Umgebung fristen zu müssen. Schließlich verschwand der Besitzer endgültig und ließ Brumca allein im Käfig zurück - so lebte die Bärin fünf Jahre lang!

Nach einem Konkursverfahren wurde Brumca schließlich VIER PFOTEN zugesprochen und bis zur Übersiedlung in den BÄRENWALD Arbesbach von VIER PFOTEN Mitarbeitern gefüttert und betreut. Seit ihrem Umzug am 9. September 1998 genießt die scheue und verspielte Brumca ihre lang ersehnte Freiheit im BÄRENWALD.